Sidenavigation and Modules


Katharina Klement, Beton

Produkt bestellen / reservieren:

Email: info@ooekulturquartier.at
Link: Bestellformular

Veröffentlichung: 08.06.2001
Preis: 10.9 € inkl. Mwst.

Audio-CD-Dokumentation zur 10-Kanal Soundinstallation
46 min

Ausgehend vom Material/Baustoff Beton, dessen Zustand sich in kurzer Zeit vom flüssigen zum extrem festen verändert, entstand die Idee, einmal erstarrte Masse akustisch wieder aufzubrechen.

Während mehrerer Besuche auf Baustellen, auf denen Betonteile herausgesägt bzw. geschnitten wurden, sammelte Klement akustischen Baustoff: sogenannten "Lärm", unvermeidbares Nebenprodukt der Arbeit mit Beton. In die Schichten dieses Lärms einzudringen, Geräusch- und Klangschichten freizulegen, der Prozess des Sägens, Öffnens und schließlich Zertrümmerns des Materials ist Ausgangspunkt der kompositorischen Arbeit.

Ein Baustellen-Protokoll mit den durchgeführten Arbeiten wie Vorbohrungen, waagrechte und senkrechte Sägeschnitte, Demontage, Cracken, etc. und Proportionen von Raum und gesägter
Öffnung einer ausgesuchten Baustelle sind die Grundlage für die musikalische Struktur/Komposition.

Innerhalb der Matrix von fünf Lautsprechern (Stereo) der Lautsprecher-Installation von ohrenhoch verändern sich deren Zuordnungen und Gruppierungen immer wieder: in diesem Geräuschladen aus Geräusch verschieben sich im Laufe der Zeit die Zentren, Wände, Winkel, Schwellen, Öffnungen.

Beteiligte

Raumkonzept von Hans Kropshofer, Technische Realisation von Florian Prix

Herausgeber

OK Offenes Kulturhaus OÖ

Ausstellung

2001, Katharina Klement: Beton
8. Juni - 15. Juli 2001

Kaufinfo

Das Werk kann im OK Offenes Kulturhaus OÖ erstanden werden.