Sidenavigation and Modules


Christoph Büchel, Shelter II

Produkt bestellen / reservieren:

Email: info@ooekulturquartier.at
Link: Bestellformular

Veröffentlichung: 29.05.2002
Preis: Leider vergriffen!

112 Seiten
Softcover, zahlreiche farbige Abbildungen
Deutsch/Englisch
ISBN 3-85307-033-7

In der Genfer Galerie Skopia hat er einen Wartesaal eingerichtet, eine Galerie in San Francisco in einen Supermarkt für Obdachlose verwandelt. In Chicago baute er den TBA-Exhibition Space in die Wohnung einer fiktiven Person um, "die nichts wegwerfen kann" und in der Maccarone-Galerie in New York konstruierte er ein "Haus im Haus", das sich die BesucherInnen tastend, kriechend, Raum für Raum erobern mussten.

Auch während seines 3-monatigen Aufenthalts als artist in residence im OK in Linz hat der Schweizer Künstler Christoph Büchel (*1966) die Architektur und Eingangssituation des Hauses vollkommen neu definiert. Der Einstieg in seine bisher größte begehbare Installation "Shelter II" beginnt in einer Imbissbude, die auf dem OK Vorplatz steht. Ein gigantisches Röhrensystem führt von hier aus durch ein entropisches Paralleluniversum, durch Einsiedlerräume und Katastrophenszenarios, von einem Chaos zum anderen.

Die BesucherInnen werden zu Mitakteuren in der labyrinthartigen Installation: sie müssen durch Löcher in Wänden klettern, durch Schränke schlüpfen und über Leitern steigen, um vom Klassenzimmer zum Kino, von der möblierten Eis-Zelle bis zur voll funktionierenden Küche zu gelangen. Einige Räume sind benutzbar, andere befinden sich im Zustand der Auflösung und wirken, als seien sie plötzlich verlassen worden. Materialien des täglichen Gebrauchs, wie Matratzen, Sofas, Schrott, Werkzeug, Zeitungen usw. sind in einem scheinbar heillosen Chaos angeordnet, aber sie sind präzise inszeniert und erzählen Geschichten vom Leben und Überleben. Die engen Tunnelpassagen und Erfahrungsräume können teilweise klaustrophobische Ängste bei den PassantInnen hervorrufen. Doch gleichzeitig durchbricht der Künstler die geschlossenen Raum- und Denksysteme, indem er Kunst und Alltag, Innen und Außen, Fiktion und Realität miteinander verbindet.

Beteiligte

Mit Beiträgen von Philip Ursprung und Beate Engel

Herausgeber

OK Offenes Kulturhaus OÖ

Ausstellung

2002, Christoph Büchel: Shelter II
29. Mai - 14. Juli 2002

Kaufinfo

Das Werk kann im OK Offenes Kulturhaus OÖ erstanden werden.