Sidenavigation and Modules


OK | EXTRA UNI - Öffentlicher Lehrbetrieb im OK

5. November 2014 – 28. Januar 2015
Ort: OK-Klassenzimmer

Masterstudium Zeitbasierte Medien, Kunstuni Linz.

EXTRA UNI FINALE
Mi, 28. Jänner 2015
ab 18:00 Uhr in der EXTRA Uni im Erdgeschoss


Wer es noch nicht geschafft hat, die EXTRA UNI, den öffentlichen Lehrbetrieb im OK, zu besuchen, kann ein letztes Mal die Studios und Arbeitsräume durchwandern und diverse Arbeitsergebnisse, Zwischenstände und das gesamte Lehrarrangement besichtigen.
Die beteiligten Studierenden, Lehrenden und Gäste können an einen abwechslungsreichen Abend von einem gelungenen Experiment berichten.

Auftakt zum Finale
Prof.in Gitti Vasicek, EXTRA Uni
Gastprof.in Gerda Lampalzer-Oppermann, EXTRA Uni
Rektor, Univ.Prof. Dr. Reinhard Kannonier, Kunstuniversität Linz
Semesterpräsentation zum Thema „WORKING CONDITIONS“ mit Abschlussparty open end.


Das Masterstudium Zeitbasierte Medien der ­Kunstuniversität Linz übersiedelt im Winter­semester 2014/2015 in das OK.

Die Räumlichkeiten im Erdgeschoß und im ersten Stock werden zur öffentlich zugänglichen „Extra Uni“.

Der Vorlesungsbetrieb umfasst Workshops, ­Lectures, Gastvorträge. Im regelmäßigen Laborbetrieb wird entwickelt, produziert und präsentiert. Das Publikum ist eingeladen, an der Arbeit der Studierenden und ihrer Gäste teilzunehmen. Das Experiment EXTRA Uni schließt Ende Jänner mit einer Semesterpräsentation ab.

Öffnungszeiten und das vollständige Programm unter:
http://extraunilinz.wordpress.com

Zeitbasierte Medien / Time-Based Media
Das Masterstudium Zeitbasierte Medien posi­tioniert sich in der interdisziplinären Aus- einander­setzung unterschiedlicher ­Arbeitsweisen mit zeitbasierten Medien, d.h. Arbeiten mit Video, Film/Fotografie, Sound ­sowie medialen Installa­tionen und Inszenierungen.
www.ufg.ac.at


Schulklassen:
Schulklassen der Unter- und Oberstufe können im Rahmen der Extra Uni Einblicke in den Studiengang Zeitbasierte Medien gewinnen, Lehrveranstaltungen besuchen (wie z.B. “Einführung in Zeitbasierte Kunst”, “Theorie, Geschichte und Analyse von Film und Video” mit Manfred Neuwirth oder “Schall, Raum, Medium” mit Peter Androsch) oder an Workshops teilnehmen, in denen wir gemeinsam „bewegte Bilder“ herstellen.

Vermittlungsprogramm

1. Offene Lehrveranstaltungen: Schulklassen können als Gasthörerinnen an ausgewählten Vorlesungen teilnehmen. Veranstaltungen der EXTRA Uni werden stets aktuell angekündigt: http://extraunilinz.wordpress.com. (Anmeldung nötig; Teilnahme kostenlos)

2. Präsentation des Masterstudiengangs: Auf Anfrage geben Studierende den SchülerInnen und Schülern einen Einblick in den Studiengang „Zeitbasierte Medien“ und stellen eigene Werke und Diplomarbeiten der letzten Jahre vor. (Anmeldung nötig; Teilnahme kostenlos)

3. Workshops: Gemeinsam stellen wir „bewegte Bilder“ her – vom gezeichneten Daumenkino bis zur Stop-Motion-Animation. Dabei geht es um das spielerische Kennenlernen unterschiedlicher Techniken, mit denen sich schnell und unkompliziert ein Animationsfilm produzieren lässt. Tricktechniken, die sich ohne weiteres auch zuhause ausprobieren lassen, da sie weder aufwändige Technik, noch spezielles Material oder kostenpflichtige Computerprogramme brauchen, werden dabei vorgestellt.

(Anmeldung nötig; Dauer ca. 90 min; Kosten: € 4.- pro SchülerIn)

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Termine, welche die Studierenden bzw. den Betrieb der EXTRA UNI involvieren, können erst nach Rücksprache mit der EXTRA Uni-Leitung bestätigt werden. Achtung: Zwischen 5. -7.12. sind keine Workshops möglich (OK Weihnachtsmarkt)!

Anmeldungen/ Informationen:
Erika Baldinger: 0732 784178 52432
e.baldinger@ooekulturquartier.at
oder Evi Heininger: 0732 784178 52550