Sidenavigation and Modules


OK | Cristina Lucas

2. Dezember 2016 – 30. April 2017

GLOBAL EDGES

Eröffnung, 01. Dez. 2016
2. Dez. 16 – 30. Apr. 17

Parallel zu SKANDAL ­NORMAL? präsentiert das OK die spanische Künstlerin Cristina Lucas. Radikal und kritisch stellt sie Fragen zur heutigen Lebensrealität und schafft eine intensive und gleichzeitig hochästhetische Auseinandersetzung mit unserer Welt.

Lucas macht Demokratie, Globalisierung und die Mechanismen von Macht zum Inhalt ihrer Arbeiten. Aufmerksam analysiert sie grundlegende Strukturen in Politik und Wirtschaft, um zwischen offizieller Geschichtsschreibung, realer Geschichte und kollektiver Erinnerung bestehende Widersprüche freizulegen.
Die Ausstellung im OK zeigt 16 Werke und ist ihre erste große Überblicksschau im deutschsprachigen Raum. Den unmittelbaren Bezug zur Gegenwart schafft sie mit einer beeindruckenden filmischen Kartografie aller Luftangriffe mit zivilen Opfern, die sie weltweit penibel recherchiert und mit Drei-Kanal-Technik umgesetzt hat.

Foto rechts: La Liberté Raisonné, 2009

Cristina Lucas, geboren born 1973 in Jaén /ES, lebt und arbeitet in Madrid.
In Zusammenarbeit mit MUDAM LUXEMBOURG erscheint ein Katalog zur Ausstellung.
Kuratorin: Genoveva Rückert


Montaña de Sal, 2012
Light Years, 2009
Montaña de Sal, 2012Europleasure International LTD.
TOUCH AND GO
, 2010
Naked in the Museum, Prado 2014