Sidenavigation and Modules


Annja Krautgasser: IP-III

Pressemitteilung vom: 5. Juni 2003

Begehbare Netzinstallation von Annja Krautgasser
Audiokomposition und Live-Streaming: Echelon

Kuratoren: Roland Schöny

Die Reihe O.K spektral eröffnet Zugänge in Zwischenfelder. Begehbare Installationen führen in aktuelle Bereiche von Electronic Culture und Sound. Ausgangspunkt für die multimedial angelegte Arbeit IP-III sind die veränderten Vorstellungen von Raum, die sich durch Vernetzung per World Wide Web ergeben haben. Denn durch vernetzte digitale Kommunikation entstehen Räume, die als miteinander verbundene Inseln oder Zonen bezeichnet werden können und somit von den klassischen Parametern der euklidischen Geometrie wegführen. Begriffe wie Web Space, Digital Community oder auch Digitale Stadt sind Verweise auf dieses Phänomen.

Davon ausgehend wird im Rahmen von IP-III der Versuch unternommen, internet-typische Raumstrukturen zu visualisieren. Deshalb gliedert sich IP-III in zwei Teile:

Über das permanente Netzprojekt www.ip-3.org erhalten UserInnen die Gelegenheit, per Bildschirm Prozesse der Raumkonstruktion zu beobachten sowie selbst daran mitzuwirken. Mittels Internet kann die Entstehung unterschiedlicher Raumformationen beobachtet werden, deren dynamische Gestalt von den jeweiligen IP-Adressen der Website-UserInnen von außen beeinflusst wird.

Im real begehbaren Teil von IP-III im O.K betreten die BesucherInnen einen projizierten Raum, der einen Eindruck vermittelt, als würden Körper die Internetinstallation durchschreiten. Als Gegenpol bzw. auch als Ergänzung zum ständig in Veränderung begriffenen Online-part kann das gesamte Raumgefüge von
IP-III über Konsole gezoomt, gedreht oder in seiner Richtung verändert werden. Durch diese diffizile Übersetzung von Raumkonstrukten in Projektionen kann der Eindruck entstehen, virtuelle räumliche Gefüge real zu betreten.

Neben diesen visionären Vorstellungen von architektonischen Räumen geht IP-III von einem weiteren aktuellen Aspekt digitaler Kommunikation aus und bezieht den Bereich der Soundkomposition per Internet ein. Diese Soundebene der Installation hat der Musiker Dieter Kovacic gestaltet, der diesmal unter dem Pseudonym Echelon als Kooperationspartner auftritt. Diese von Echelon programmierte Soundspur wurde als synchrone elektronische Übersetzung der binären Raumcodes (gestreamten IP-Daten) in Klang generiert. Wesentliche Anteile dieser Komposition, die durchgehend zu hören ist, werden somit von anonymen Internet-UserInnen mitgestaltet.

Als Ausstellungs-Installation und Netzprojekt vermittelt IP-III auf visuelle und hörbare Weise einen Eindruck von der Auflösung, Erweiterung und Neukonstruktion von Räumen und bietet zugleich Raum für die Entstehung einer Soundkomposition per Internet. Nach bisher erfolgten Präsentationen des Projekts in Kunsträumen und im Rahmen von Festivals wurde für die Reihe O.K spektral erstmals eine begehbare Version in Kombination mit Sound konzipiert.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Rainer Mandl, Sepp Deinhofer und Michael Aschauer

IP-III wurde bisher bei folgenden Festivals präsentiert:

FCMM Montreal (www.fcmm.com)
Viper Basel (www.viper.ch)
Transmediale Berlin (www.transmediale.de)

Annja Krautgasser
1971 geboren in Hall,
1990-98 Studium der Architektur an der TU Wien und Innsbruck.
1996-02 Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, Meisterklasse für Visuelle Mediengestaltung (Prof. Peter Weibel).
2000 Gründung des Studios Vidok
2001 Auslandsaufenthalt London
2000 Gründung des Labels lanolin
2002 Lehrauftrag an der Kunstuniversität Linz / Ordinariat Architektur
2003 Assistentin an der TUGraz / Institut für künstlerische Gestaltung

Gruppenausstellungen
„sounds&files“ / Künstlerhaus Wien (Mär.2000)
„LKW / 19 Räume“ / Kunstforum Bregenz (Jul.-Aug.1999)
„Zeichenbau“ / Künstlerhaus Wien (Aug.-Sep.1999)
„Variable Stücke“ / Galerie im Taxispalais Innsbruck (Aug.- Sep.1999)
„chrono-files“ / lothringerhalle_13 München (07.02.- 09.03.2003)
„row digits“ / Medienturm Graz (26.05.2003)
DOM Conference / FuturLab AEC (21.03. - 22.03.2003)

Einzelausstellung
„coord()“ / Medienturm Graz (25.04.2003)

www.vidok.org
www.lanolin.at

Echelon
geboren 1973 als Dieter Kovacic.
Soloauftritte u.a. als dieb13, dieb14, takeshi fumimoto, bot, Echelon, dieter bohlen …

Veröffentlichungen auf den Labels amoebic, charhizma, durian, erstwhile, for4ears, grob, orf, pilot.fm, rhiz und transacoustic research.

Musik für verschiedene Theater- und Videoproduktionen, sowie Ausstellungen
http://dieb13.klingt.org


Pressefotos

PRESSEFOTOS
Abdruck der Bilder bei Nennung des des Bildtextes honorarfrei.
Um die Bilder downzuloaden, mit rechtem Mausklick "Ziel speichern unter…" auswählen.

Grafik: Annja Krautgasser

ANNJA KRAUTGASSER, ECHELON IP-III
ANNJA KRAUTGASSER, ECHELON IP-III